16. August 2020



Günter-Pinske-Gedenkturnier 2020


Schön, mal wieder einen Turnierplatz zu sehen....

Bei Temperaturen jenseits der 30°C-Marke war jeder Platz im Schatten begehrt
Kniffel mit dem Bogen, geht das?



Na klar, wie man hier an einer Großen Straße und einem "Wurf" in den 2er Bereich sieht. Die Idee des Bogenkniffels stammt übrigens von Günter Pinske.


Nach über 100 Schuss bei diesen fordernden Witterungsbedingungen gab es dann aus der Hand unseres Vorsitzenden Andreas Pohl auch für jede/n die verdiente Belohnung.


Ganz im Sinne Günter Pinskes: Sieger der Mannschaftswertung wurden Kersten Beindorf vom Kuhfelder SV und MTVér Lars Kokemohr.

Günter Pisnke war ein Botschafter des Bogensports im besten Sinne. Ihm ging es nicht so sehr um sportliche Topleistungen als vielmehr darum, Menschen für diesen schönen Sport zu begeistern. Genau das war auch seine Motivation, als er sich direkt nach der Wiedervereinigung nach Salzwedel aufmachte um die dortigen Bogensportler mit Rat und Tat, aber auch mit bogensportlichem Equipment zu unterstützen. So entstanden die ersten freundschaftlichen Kontakte nach Sachsen-Anhalt. Um diesen freundschaftlichen Grundgedanken zu pflegen und Günter Pinske zu gedenken wurde dieses Turnier nach seinem Tod im Jahre 2004 aus der Taufe gehoben.
Leider wirkte sich Corona stärker als erhofft auf die Beteiligung aus. Ausser den 10 MTV-Bognern nahmen noch Kersten Beindorf und Rolf Bliesener vom Kuhfelder SV teil. Es bleibt die Hoffnung, dass es nächstes Jahr unter normaleren Umständen wieder mehr werden.
Wer trotz des nachrangigen Leistungsgedanken bei dieser Veranstaltung Interesse an den erbrachten Leistungen hat, kann sie hier nachlesen.

 

 

 

 

 

 

nach oben